iffland.hören. gewinnt den Future Hearing Award 2018

(auf der Bühne) von l. n. r: Mirko Meier Rentrop, Martin Heierle, Marc Osswald, Regina Konrad, Torsten Saile, Peter Möckel, Prof. Dr. Anette Limberger, Thomas Lang

Gute Nachrichten für iffland.hören.: die Gewinner für den "Future Hearing Award 2018" wurden bekannt gegeben. Mit herausragendem Engagement und Expertise überzeugte iffland.hören. die hochkarätige Expertenjury. Dabei wurde das wegweisende Projekt  "Togo hört" in der Kategorie "Soziales Engagement" ausgezeichnet. Der Preis, initiiert vom Hörgerätehersteller Phonak, wird jährlich im Rahmen des Phonak Zukunftsforum in Stuttgart verliehen und würdigt herausragende Leistungen in der Hörakustikbranche.
Mehr zum Future hearing Award >>

iffland.hören. überzeugte mit dem Projekt "Togo hört". Von einem Kunden aus Togo auf die Idee gebracht, reisen Mitarbeiter jährlich in das kleine westafrikanische Land, um schwerhörige Menschen mit gespendeten Hörsystemen zu versorgen und Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Das beeindruckende Ergebnis: Bereits mehr als 240 Betroffene konnten versorgt werden.

Ein weiterer Erfolg der gemeinsamen Zusammenarbeit:
Die Abteilung zur Hörgeräteanpassung ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Klinik. Drei angelernte Mitarbeiter führen selbstständig Anpassungen und Servicearbeiten durch und stehen mit den deutschen Hörakustikern in regelmäßigem Kontakt. Interessierte können sich über einen Blog über das Geschehen vor Ort informieren.
Mehr zum Togo hört Projekt >>

zurück